Kasper, Reimund

... ist seit 1980 als freischaffender Künstler und Dozent für Malerei, Grafik und  Bildhauerei im In- und Ausland tätig. Seine Werke stellte er erfolgreich in Europa, Asien, Südamerika und den USA aus. Nach dem Studium in Karlsruhe, Berlin und Münster wirkte er mehrere Jahrzehnte als kommunaler Galerist und Kulturmacher und stellte Kontakte zu internationalen Künstlern her.
1999 gründete er das Kunsthaus Kasper, als erweitertes Atelier, Werk- und Wohnhaus. Neben der Malerei entstehen Großplastiken im urbanen Raum u.a. die Stahlskulptur „Strukturwandel“ im Technopark/Kamen und ein 50-tlg. Denkmal zum 50. Jahrestages des Staates Israel, an der Ben-Gurion Universität/Eilat.
Als Künstler ist Reimund Kasper sich immer treu geblieben und hat sich nie seine künstlerische Freiheit nehmen lassen, innere Prozesse auch gegen Widerstände von außen zu verwirklichen. Er musste kein "Wilder" werden, um sich in der Gesellschaft zu behaupten. Genauso waren ihm Trends und Modetendenzen sehr suspekt. Er ist Maler, Grafiker und Formgestalter aus Leidenschaft und ein besonderer Beobachter dieser sehr bewegten Welt. Wenn er malt, dann arbeitet er wie ein Getriebener und geht gnadenlos mit Materialien und tiefgründig mit den Themen um. Kaspers künstlerisches Schaffen wird von der dynamischen Geste bestimmt. Der kraftvolle Farbduktus ist zu einem Charakteristikum seiner Malerei geworden.

Kasper, Reimund

show blocks helper

1–20 von 30 Ergebnissen werden angezeigt