Karabinskiy, Gennady

... wurde 1955 in Weißrussland geboren und studierte ab 1985 Bildende Kunst bei den akademischen Malern Ostrowa, Strachow und Prof. Miamlin in Sankt Petersburg. Seit seiner Übersiedlung 2004 nach Deutschland lebt und arbeitet Gennady Karabinskiy als freischaffender Künstler.

"Ich bin ein Maler und male jeden Tag von morgens bis abends mit Öl- und Temperafarben, Acrylfarben, Tusche, Ölkreide, mit Spachtel und Pinsel, Finger und Feder“, sagt er über sein Schaffen. Dabei bespielt er in herausragender Weise die Klaviatur der Farben und komponiert über heitere bis melancholische Farbakkorde Bilder, die unmittelbar Resonanzen im Empfinden des Betrachters hervorrufen.
In seinem Stil vermischt er den russischen Realismus mit dem deutschen Expressionismus und setzt mit seinem Schaffen die künstlerischen Traditionen solcher jüdischen Künstler wie Marc Chagall, Amadeo Modigliani und Anatoly Kaplan fort. In vielen seiner Bilder steht der Mensch im Mittelpunkt und allen ist der Blick aus übergroßen Augen gemein. Über die Augen als Spiegel der Seele, neben Mimik und Gestik, gewinnt der Betrachter eine Möglichkeit, der Botschaft des Gezeigten näher zu kommen und gelegentlich das zwinkernde Auge des Künstlers wahrzunehmen.
Seit 1989 nahm Gennady Karabinskiy an ca. 200 Ausstellungen im In- und Ausland teil. Zahlreiche Werke befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen u. a. in Brasilien, Dänemark, Deutschland, Holland, Israel, Italien, Russland, Schweden, Schweiz, Südkorea, USA und Japan.

Karabinskiy, Gennady

Zeigt alle 13 Ergebnisse