Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

Herman van Veen

Herman van Veen ist so etwas wie ein unbelehrbarer Weltverbesserer. Generationen sind mit seinen Liedern aufgewachsen. Er wurde 1945 in Utrecht/NL geboren und studierte Geige, Gesang und Musikpädagogik. 1965 gab er sein Theaterdebüt mit dem Soloprogramm »Harlekijn« und schuf 1976 sein Geistesprodukt – die mutige Ente Alfred Jodocus Kwak. Seither reist er um die Welt und spielt seine Vorstellungen in vier Sprachen.

Erst im Jahre 2005, nach dem Tod seines Vaters, der eigentlich Maler werden wollte, begann Herman van Veen mit seiner Malerei. „Von einem auf den anderen Tag hab ich als Sechzigjähriger einfach so angefangen zu malen. Dafür habe ich nichts gelernt, niemanden gefragt, vielleicht fortgesetzt, wo mein Vater nie angekommen ist – Maler zu werden. Meine Bilder sind eher Herzabdrücke”, sagt Herman van Veen, der sein Herz seit vielen Jahrzehnten über die Kunst auf der Bühne ausdrückt.
Er schafft vorwiegend monochrom-abstrakte Werke, die inzwischen in europäischen Galerien und Museen zu sehen sind. Die Werke von Herman van Veen sind kraftvolle, atmosphärische Bilder, die Schönheit und Melancholie ausstrahlen. Er malt, wie er singt: leuchtend, scharf, farbenfroh, mitreißend, unzähmbar. Der Entertainer, Sänger und Maler hat soeben seinen 65. Geburtstag gefeiert und tourt zurzeit mit seiner neuen Bühnenshow »Im Augenblick« durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Seine Bilder sind etwas ganz besonderes, die großes Interesse wecken und sehr rar sind. Entdecken Sie in seinen Bildern die künstlerische Seite des Herman van Veen, die bislang nur Wenigen bekannt ist.