Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier. x

 

»Die Sehnsucht der verlorenen Fauna«

Sonderausstellung vom 3. bis zum 22. September 2017

... es ist sein Verhältnis zur Natur, das den Lateinamerikaner um- und antreibt. Seine Tierbilder sieht er als Symbol
für die Ausbeutung der Natur durch den Menschen. Meist sind es großartige Phantasien und Metamorphosen von Mensch und Natur, die er in feiner Ölmalerei, handwerklich akribisch auf die Leinwand bringt.
1977 in Guatemala geboren, studierte er von 1992 bis 1998 Architektur und belegte 1999 einen Kurs in Holzschnitzerei beim japanischen Künstler Moboroshi. Von 2000 bis 2006 absolvierte er ein Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2008 ist er Dozent der Weimarer Mal- und Zeichenschule und freischaffend als Künstler tätig. Bis heute erhielt Lezzueck A. Coosemans für seine faszinierende Malerei mehrere Auszeichnungen – seine Arbeiten werden in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland gezeigt und bewundert.
 
 
 
... hier geht's direkt zu den Bildern!